Entgiftung

Entgiftung

Entgiftung ist ein therapeutisches Verfahren, das dazu dient, den Organismus von Giftstoffen und belastenden Schwermetallen zu befreien. Dies kann sowohl oral, in Tablettenform, als auch durch eine Infusion geschehen. Einige Infusionen stärken zusätzlich die Entgiftungsfunktion der Leber.

Vitamin C Infusion

Erhöhung der Glutathion-Produktion: Vitamin C steigert die Glutathion-Produktion in der Leber. Glutathion ist ein körpereigenes Antioxidans und ein entscheidender Faktor für die Entgiftung. Es neutralisiert freie Radikale und bindet schädliche Substanzen, um die Leber bei der Beseitigung von Toxinen zu unterstützen. Vitamin C fördert die Produktion weißer Blutkörperchen, die unser Körper zur Abwehr von Infektionen braucht. Die Entgiftung und antioxidative Wirkung von Vitamin C tragen zur Verringerung von Erschöpfung und zur Steigerung der allgemeinen Energie und Vitalität bei. Außerdem unterstützt es die Kollagenproduktion und somit den Erhalt von gesunder Haut.
Während der Therapie wird Vitamin C direkt in den Blutkreislauf verabreicht, wodurch eine maximale Aufnahme und Wirksamkeit erreicht werden kann. Dies macht die Vitamin C Infusionstherapie zu einer äußerst effizienten Methode zur Entgiftung und zur Unterstützung der Lebergesundheit.

DMSA-Therapie zur Schwermetallentgiftung

DMSA, Dimercaptobersteinsäure, ist ein sogenannter Chelatbildner und wird als Antidot bei akuten und chronischen Metallvergiftungen eingesetzt. Schwermetalle wie Blei, Quecksilber und Arsen, die sich im Körper angesammelt haben, werden von DMSA wie ein Magnet angezogen und anschließend über den Urin ausgeschieden. In der Vitalpraxis setzen wir DMSA oral in Kombination mit der intravenösen EDTA-Chelattherapie ein, da beide Verfahren sich in ihrer Schwermetall-Bindungsfähigkeit ergänzen.

  • DMSA bindet Schwermetalle aus dem Blut und an der Zellwand, macht sie wasserlöslich, sodass sie über den Urin ausgeschieden werden können.
  • Die Entfernung von Schwermetallen senkt das Risiko von Vergiftungen und damit verbundenen Gesundheitsproblemen.

Glutathion-Entgiftung

Glutathion ist ein schwefelhaltiges Tripeptid und wird in der Leber gebildet. Es ist ein bedeutendes wasserlösliches zelluläres Antioxidans und ein wichtiger Enzymkofaktor. Die höchsten Konzentrationen von Glutathion finden wir in den Leber- und weißen und roten Blutzellen.
Glutathion fördert nicht nur den Transport von Aminosäuren in die Zelle, sondern eliminiert auch sogenannte Radikale, die bei jedem Stoffwechselprozess in jeder Zelle physiologisch gebildet werden (oxidativer Stress). Diese Radikale setzen sich an der Zell- und Mitochondrienwand der Zellen im gesamten Organismus ab und können diesen schädigen. Glutathion „fängt“ diese Radikale ein, aktiviert Vit C und E als unterstützende Antioxidantien und fördert so die Entgiftung.
Außerdem boostert Glutathion auch die Funktionsfähigkeit von unseren Immunzellen und steigert somit die Immunabwehrreaktion.
Einige Erkrankungen führen zu einem höheren Glutathion-Verbrauch, ebenso wie chronischer Stress. Mit zunehmendem Alter sinkt zudem die Glutathion-Synthese (Produktion) in der Leber, sodass es irgendwann zu einem Mangel an Glutathion kommen kann.
Die Glutathion-Therapie führt dem Körper reduziertes Gluathion Eumetabol®) über die Vene zu. In der Vitalpraxis setzen nach Bedarf auch die spezielle Eumetabol®-Detox-Infusion ein, die zusätzlich den Körper mit B-Vitaminen, entgiftenden Aminosäuren und Vitamin C versorgt.

Buchen Sie jetzt Ihren ersten Termin!

Jetzt Termin buchen

EDTA-Therapie zur Schwermetallentgiftung

Die EDTA-Therapie (Ethylendiamintetraessigsäure) ist ebenfall es Chelator vieler Metalle. So wird EDTA intravenös eingesetzt zur Entgiftung von Schwermetallen wie Blei, Cadmium, Nickel und Arsen u.v.a. aus Ihrem Körper. In der Vitalpraxis setzen wir Calcium-EDTA oder Magnesium-EDTA ein. Letztes bindet unter anderem auch Calcium aus den Gefäßen und wirkt massiv Arteriosklerose entgegen. Bevor wir in der Vitalpraxis mit der Chelattherapie beginnen, werden Ihre Nierenwerte und somit die Entgiftungsleistung ihrer Nieren kontrolliert, um diese nicht zu überlasten. Am Tag der Behandlung wird zunächst ein erster Urin abgeben, um die grundsätzliche Entgiftungskapazität der Nieren zu beurteilen. Direkt im Anschluss wird die EDTA-Infusion angelegt (c.a. 30min) und im Anschluss daran direkt eine erneute Urinprobe entnommen. Beide Proben werden eingesendet und dann die Befunde miteinander verglichen. So kann genau festgestellt werden, wieviel von welchem Metall ausgeleitet wurde. Da ein Chelator nicht unterscheidet, welche Metalle er jeweils bindet, müssen essentielle Mineralien und Spurenelemente, das heißt, die der Körper benötigt wie Eisen, Zink u.s.w. am folgenden Tag substituiert werden. Unsere Patienten bekommen hierfür genaue Therapiepläne mit an die Hand.


Wichtig zu wissen:

Die Chelattherapie bindet nur freie Metalle an der Gefäß- oder Zellwand und nicht etwa Speichereisen aus der Leber oder Calcium aus den Knochen.


Die Therapie kann regelmäßig wiederholt oder auch als Kur eingesetzt werden.

  • Die Therapie wirkt auf zellulärer Ebene, wobei sie die Gesundheit Ihrer Zellen unterstützt und so degenerativen Prozessen entgegen wirkt.
  • Die Entfernung von Schwermetallen senkt das Risiko von Vergiftungen und damit verbundenen Gesundheitsproblemen.
  • Die Mg-EDTA-Therapie wirkt zusätzlich Artero- und Arteriosklerose entgegen und kann somit vor Herz-Kreislauferkrankungen schützen

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder einen Termin vereinbaren möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Sie auf Ihrem Weg zu einem gesünderen, vitaleren Selbst zu unterstützen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Die Praxis

Vitalpraxis Münster
Nicola Lederer-Kehrmann
Kettelerstr. 27
48147 Münster

info@vitalpraxismuenster.de
0251 97 99 000
0175 60 90 240

Öffnungszeiten

MO: 09:00 - 18:00
DI: 09:00 - 13:00
MI: 09:00 - 13:00
DO: 09:00 - 18:00
FR: 09:00 - 12:00

Telefonisch erreichbar:

MO: 08:30 – 18:00
DI & MI: 08:30 – 13:00
DO: 08:30 – 18:00